Machen Sie es Nutzern mit denen Sie bereits in anderen sozialen Netzwerken interagieren so einfach wie möglich machen, Ihre Facebook-Seite zu finden. Fügen Sie einen Link zu Ihrer Facebook Seite in Ihrer E-Mail-Signatur, Ihrem Newsletter und anderen Kanälen ein. Integrieren Sie auf Ihrer Webseite und Ihrem Blog Facebook “Gefällt-mir”- und “Teilen”-Buttons, damit Nutzer Ihre Seite mit einem Klick finden, teilen und ihr folgen können.
Die für Ihr Unternehmen optimale Veröffentlichungszeiten herauszufinden erfordert einiges Testen (nutzen Sie dazu die Engagement-Daten der Seiten-Insights). Pew Research fand jedoch heraus, dass die beste Zeit zum Posten auf Facebook zwischen 12:00 und 15:00 Uhr ist. Diesen Richtwert können Sie als Ausgangspunkt nehmen. Ein Content-Kalender hilft Ihnen dabei, den richtigen Content-Mix und die Veröffentlichungs-Zeiträume einzuhalten.
Anschließend müssen die Datenschutzrichtlinien des Unternehmens hinzugefügt werden. Diese werden als zweiter Screen nach der Eingabe der Formular-Daten angezeigt. Zudem kann optional ein benutzerdefinierter Disclaimer eingefügt werden. Dieser kann  außerdem eine Check-Box für die Zustimmung der weiteren Datennutzung beinhalten und somit einen weiteren positiven Teil zur Einhaltung des Datenschutzes beitragen. An dieser Stelle sei wieder auf den Artikel von Thomas Schwenke zu allen rechtlichen Aspekten verwiesen. Er setzt sich mit der rechtlichen Komponente des Formats intensiv auseinander.

Um die Werbeanzeigen zu optimieren, bietet Facebook die Option, verschiedene Bilder hochzuladen und diese gegeneinander zu testen. Die Werbeanzeigen werden in unterschiedlichen Versionen ausgespielt und man kann anschließend erkennen, welche Versionen der Werbeanzeige besser funktionieren und welche nicht so gut laufen. So lassen sich die Werbeanzeigen gezielt optimieren.


Pages are Facebook’s equivalent of a business profile. Pages look similar to profile pages but show specific information only applicable to businesses, organizations, and causes. Whereas you connect with a profile by adding them as a friend, you connect with a business Facebook Page by “liking” it and becoming a fan. If you create a personal profile for your business instead of a Page, you run the risk of getting it shut down by Facebook.

OK.ru is the Odnoklassniki social network official app. This is a Russian social network identical to Facebook, mainly used in the ex-soviet republics such as Moldavia, Armenia, and Georgia. OK.ru allows free OK.ru joins and you can enjoy uploading pictures and videos, publish on others walls, chat with other users, in fact, enjoy sake Facebook experience.


This may be so, but it doesn’t mean that there isn’t a place for you somewhere in it. Additionally, as with most industries, the landscape is constantly shifting and changing. If you go about affiliate marketing today with the mindset people had five years ago, then you might run into issues. But if you know today’s trends and can forecast what’s coming up in the industry, you’ll have a much better chance of success.
Facebook-Gruppen sind das Online-Äquivalent Ihres Lieblingscafés: Sie sind ein Ort, an dem Menschen zusammenkommen und Informationen und Ideen mit gleichgesinnten Nutzern in einer Online-Community austauschen können. Mit mehr als einer Milliarde Menschen, die jeden Monat Facebook-Gruppen nutzen, ist das Publikum zu groß, um es einfach zu ignorieren.
Wer mehr erreichen will, sollte auf eine konsequent gepflegte Facebook-Präsenz setzen. Verzichte also nicht auf Deine Chancen und Möglichkeiten, die Facebook Affiliates ebenso bietet, wie allen anderen Unternehmen auch. Ohne einen professionellen Facebook-Auftritt verschenkst Du nur unnötig Potential, um Dein Affiliate Marketing auszubauen und potentielle Kunden anzusprechen sowie bereits überzeugte Kunden an Dich zu binden.
Abgesehen davon, dass Sie Ihren Erfolg messen, ist es wichtig, Informationen darüber was funktioniert und was nicht auch tatsächlich anzuwenden und Ihre Strategie anzupassen. Die Daten zeigen Ihnen, was Sie beibehalten sollten und welche Taktiken Sie optimieren müssen. Durch diesen kontinuierlichen Prozess von Zielsetzung, Messen und Optimierungen Ihrer Strategie können Sie Ihre Leistung im Laufe der Zeit verbessern.
"Once your page has reached 25 “Likes” you get the option of creating a custom “Vanity” URL." You don't have to get 25 likes, which might be tough for somebody just starting out. They can go to the personal page, attached to their new brand/product/website page, and in the settings, include their cell phone number for text messages. Then, once it has been verified, return to the new page and they will be able to add a user name.
Wie bei einem Textbeitrag ist ein Foto-Post in erster Linie dazu gedacht, Aufmerksamkeit zu erzeugen oder zu Konversationen anzuregen, anstatt andere Geschäftsziele zu unterstützen. Und auf dieser Front haben Foto-Posts viel zu bieten. Eine Studie, die in der Zeitschrift Management Science veröffentlicht wurde, hat gezeigt, dass das Hinzufügen von Fotos zu Ihren Posts die Anzahl der Likes und Kommentare erheblich erhöht.
Die für Ihr Unternehmen optimale Veröffentlichungszeiten herauszufinden erfordert einiges Testen (nutzen Sie dazu die Engagement-Daten der Seiten-Insights). Pew Research fand jedoch heraus, dass die beste Zeit zum Posten auf Facebook zwischen 12:00 und 15:00 Uhr ist. Diesen Richtwert können Sie als Ausgangspunkt nehmen. Ein Content-Kalender hilft Ihnen dabei, den richtigen Content-Mix und die Veröffentlichungs-Zeiträume einzuhalten.

Immer mehr Unternehmen nutzen soziale Netzwerke als Kommunikationskanäle zur Kundenakquise und vor allem zur Kundengewinnung. Ein weiterer wesentlicher Grund für die Nutzung von sozialen Netzwerken aus Sicht eines Unternehmens ist die Steigerung des Bekanntheitsgrades. Eine erfolgreiche und bewährte Marketingstrategie, die sich in solchen Fällen durchgesetzt hat, ist der Erwerb von Likes, Facebook Fans und Twitter Follower.


I have a couple of questions re the above training and comments as i was keen on using facebook to promote my site. First point is that the training, from the comments list, is over 3,000 days old which means it is almost 10 years old the world and facebook has changed a lot, has the training?. Also i tried my first ad for facebook and it got rejected i find that the dating niche is not a facebook acceptable product. Has anyone achieved getting their advertisement onto facebook in this niche?
Google Analytics ist von Werk aus mit einer Vielzahl von Berichten, die unterschiedlichste Analysen möglich machen, ausgestattet. Sofern individuelle Analyse-Ansätze bestehen, können Berichte mit Filtern versehen und gänzlich individualisiert werden. Zur reinen Identifizierung des Facebook-Traffics genügt es jedoch, den folgenden Standardbericht über das Menü aufzurufen:
Additionally, it happens to be that I am trying to do this with a two tier affiliate program. Meaning A group admin would post a link to my site on the FB group/page and then the user would click through to my site and then from my site I would be providing value and referring them to the actual site where they would make the purchase. Do you have any recommendations for how to best do this?
Wenn jemand auf deine Lead Ad klickt, wird ein Formular geöffnet, in dem die Kontaktdaten der jeweiligen Person bereits automatisch auf Basis der auf Facebook geteilten Informationen ausgefüllt sind, z.B. Name und E-Mail-Adresse. Durch das automatische Einfügen der Kontaktdaten, die Personen auf Facebook teilen, besteht das Ausfüllen des Formulars nur aus zwei Schritten: ein Klick auf die Werbeanzeige zum Öffnen des Formulars und ein zweiter zum Einreichen des automatisch ausgefüllten Formulars. Wie bei allen unseren Werbeanzeigenarten wurden auch Lead Ads unter Berücksichtigung der Privatsphäre entwickelt. Personen können ihre Kontaktdaten vor dem Einreichen des Formulars bearbeiten und die Daten werden dem Unternehmen erst übermittelt, wenn die Person auf „Senden“ klickt.
Dabei nutzen Sie 80 Prozent Ihres Contents dazu, Ihre Fans zu informieren und zu unterhalten. Die restlichen 20 Prozent sind zur Promotion Ihrer Marke vorgesehen. Behalten Sie stets im Hinterkopf, dass es darum geht, Beziehungen zu Ihrem Publikum zu knüpfen, und dazu ist Eigenwerbung nicht der beste Weg. Bieten Ihre Inhalte jedoch einen Mehrwert, ist Ihre Zielgruppe eher  bereit, mehr über Ihr Produkt zu erfahren.
„Bei den ersten A/B-Tests, in denen es um die Weiterleitung auf die Webseite und das Ausfüllen eines Lead-Formulars ging, schnitten die nativen Lead Ads von Facebook bei der Gesamtanzahl an Leads und der Conversion Rate besser ab als Link Ads. Gleichzeitig wurden die Kosten pro Lead im Vergleich zu bisherigen Verfahren zur Lead-Generierung im sozialen Kontext um das Vierfache reduziert.“ – Kim Kyaw, Managerin, Digital Marketing & Social Media, Land Rover
The solution: don’t sell. Or rather, do it, but in a way that doesn’t feel overly promotional or sales-focused. Try out writing different types of updates and see what sticks and what doesn’t. Examine the wording you use, the links you post, and what types of posts get the most interaction. This is a great way to try out Facebook affiliate marketing before you try the next more professional suggestion.

Der wirtschaftlichen Bedeutung der Facebook-Likes entsprechend, bieten verschiedene Agenturen Likes zum Kauf an. Diese Agenturen beauftragen Facebook-Nutzer in der ganzen Welt, auf den „Gefällt-mir“-Button einer Seite des Auftraggebers zu klicken. Diese gekauften Likes können gegen Nutzungsbedingungen verstoßen, werden aber zumindest oft als moralisch bedenklich eingestuft.[3]
Frequency: Frequency is how often someone saw your ad. An ideal frequency should vary depending on the type of ad you ran. For example, you’d probably only want someone to see a promoted piece of content once. But it might take multiple views of a Page Like ad before someone takes an action. If any of your ads have a very high frequency but low performance, it may be time to retire the ad.
„Wir bieten unseren E-Mail-Abonnenten Zugang zu exklusiven Neuheiten sowie einen Blick hinter die Kulissen bei Stuart Weitzman. E-Mail-Marketing ist ein wertvolles Werkzeug, um unsere Geschichte visuell noch stärker zu verbreiten und Umsätze zu steigern. Im Vergleich zu anderen Akquiseaktivitäten konnte mit Lead Ads die Kosteneffizienz pro Lead auf in- und ausländischen Märkten gleichermaßen um 52 % erhöht werden.“ – Susan Duffy, Chief Marketing Officer, Stuart Weitzman
×