„Wir bieten unseren E-Mail-Abonnenten Zugang zu exklusiven Neuheiten sowie einen Blick hinter die Kulissen bei Stuart Weitzman. E-Mail-Marketing ist ein wertvolles Werkzeug, um unsere Geschichte visuell noch stärker zu verbreiten und Umsätze zu steigern. Im Vergleich zu anderen Akquiseaktivitäten konnte mit Lead Ads die Kosteneffizienz pro Lead auf in- und ausländischen Märkten gleichermaßen um 52 % erhöht werden.“ – Susan Duffy, Chief Marketing Officer, Stuart Weitzman

Uns ist aufgefallen, dass es große Unterschiede gibt bei der Auswertung von FB-Anzeigen (Karussell-Anzeigen), die auf Websites führen: Google Analytics und Facebook zeigen hier teilweise extreme Unterschiede an, was die Anzahl der Klicks bzw. Sitzungen betrifft. Und zwar immer nach dem gleichen Schema: Facebook zeigt in seinen Tools viel höhere Klickzahlen an als Google Analytics Sitzungen von Facebook zeigt. Klar ist, dass User in den Karussell-Anzeigen auf mehrere Tabs klicken können in kurzer Zeit und dass das dann nur als eine Sitzung in GA gewertet wird. Aber bei uns waren die Unterschiede teilweise so extrem, dass das alleine keinesfalls eine Erklärung sein kann. Laut unseren Recherchen ist dieses Problem bekannt und tritt offenbar systematisch auf, wobei oft ein Unterschied von ca. 40 % genannt wird. Oft wird es auch erklärt mit den Wechsel von HTTP zu HTTPS und den damit auftretenden Problemen beim Auslesen. Gibt es hier vielleicht Inputs zu der Frage? Das würde uns sehr helfen. Vielen Dank!

Frequency: Frequency is how often someone saw your ad. An ideal frequency should vary depending on the type of ad you ran. For example, you’d probably only want someone to see a promoted piece of content once. But it might take multiple views of a Page Like ad before someone takes an action. If any of your ads have a very high frequency but low performance, it may be time to retire the ad.
Facebook-Gruppen sind das Online-Äquivalent Ihres Lieblingscafés: Sie sind ein Ort, an dem Menschen zusammenkommen und Informationen und Ideen mit gleichgesinnten Nutzern in einer Online-Community austauschen können. Mit mehr als einer Milliarde Menschen, die jeden Monat Facebook-Gruppen nutzen, ist das Publikum zu groß, um es einfach zu ignorieren.
Before you go live, write a compelling title that will show up alongside your live video. Then use the two arrows in the upper right corner to determine if you want to change the camera view to the selfie view or vice versa. Lastly, decide if you’ll hold your phone vertically or rotate it sideways to landscape. As you'd do on your desktop, press the blue “Go Live” to start broadcasting.
I like using the Digg Digg plugin because it has all of the buttons I want to display and it floats along the side of the post as the reader scrolls through the article. But you may also want to consider adding static share buttons at the beginning and end of the post that are inline with the article. You can also do this with the Digg Digg plugin.
Frequency: Frequency is how often someone saw your ad. An ideal frequency should vary depending on the type of ad you ran. For example, you’d probably only want someone to see a promoted piece of content once. But it might take multiple views of a Page Like ad before someone takes an action. If any of your ads have a very high frequency but low performance, it may be time to retire the ad.
Before you go live, write a compelling title that will show up alongside your live video. Then use the two arrows in the upper right corner to determine if you want to change the camera view to the selfie view or vice versa. Lastly, decide if you’ll hold your phone vertically or rotate it sideways to landscape. As you'd do on your desktop, press the blue “Go Live” to start broadcasting.
Wie bei einem Textbeitrag ist ein Foto-Post in erster Linie dazu gedacht, Aufmerksamkeit zu erzeugen oder zu Konversationen anzuregen, anstatt andere Geschäftsziele zu unterstützen. Und auf dieser Front haben Foto-Posts viel zu bieten. Eine Studie, die in der Zeitschrift Management Science veröffentlicht wurde, hat gezeigt, dass das Hinzufügen von Fotos zu Ihren Posts die Anzahl der Likes und Kommentare erheblich erhöht.

Viele Website-Betreiber verfolgen neben der Generierung von Umsätzen noch ein zweites Ziel – die Steigerung der Leads. Dabei kann es sich u.a. um Newsletter-Abonnenten, Anfragen für Termine in lokalen Geschäften oder Bewerbungen auf Stellenausschreibungen handeln. Für diese Ziele gibt es ein passendes Anzeigenformat auf Facebook und Instagram: Lead Ads. Im Oktober 2015 wurden die Lead Ads weltweit ausgerollt und seitdem auf Grund ihres durchschlagenden Erfolges stetig aktualisiert. Daher besitzt das Anzeigenformat heute einen beeindruckenden Funktionsumfang. Im Jahr 2018 wurden die Lead Ads dann in Instant Forms umbenannt.
There are then three tabs to work through. The first one is dealing with creating your about section. For SEO purposes this is a great place to put keywords, but don’t just list them. Use them in a couple of to-the-point sentences that will best describe your what you’re all about. In Johns case he might put, “Love-Nest is here to help you find romance with your bird-of-a-feather! Get a date at www.lovenest.com.” 
The most efficient way to create a Facebook 360 video is to use a 360-degree camera such as an ALLie or RICOH THETA. The THETA, for example, has two lens that together capture the 360-degree look. Since there’s no viewfinder, you’ll need to use the corresponding mobile app to set the shot and a tripod to keep the camera steady. The app then allows you to share directly to Facebook.
TONIGHT!!! Seni Yerler - Halloween Special! 100% Türkçe❗️Heute ab 22:00 Uhr direkt am Alexanderplatz 🎉 . mit Kostüm: 5€ Eintritt ohne Kostüm: 10€ Eintritt Ladies bis 23:00 Uhr Eintritt for free! . mit @djcan.sayilkan und DJ Karaca an den Turn tables Wir sehen uns später🔥 . #seniyerler #trafficberlin #trafficclub #halloween #halloweenparty #halloweencostume #hausdesgeldes #berlin #berlinnightlife #alexanderplatz #partypeople
Generell sollte man es bei den Postings aber nicht mit externen Links zur Website übertreiben. Es sollte also auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen verschiedenen Posting-Arten geachtet werden, damit die Nutzer nicht ausschließlich auf die Website verwiesen werden sondern auch direkt auf Facebook mit der Seite interagieren. Facebook ist keine reine Werbeplattform für die Website, sondern nach wie vor hauptsächlich eine Kommunikationsplattform.
Dann kannst du uns gerne unterstützen! Jeden Monat stecken wir mehr als 1.500 Stunden in Recherche, Analyse, Expertengespräche, Fakten-Checks und Gegenlesen. Mit unseren Artikeln, Podcasts und Videos geben wir exklusive Einblicke in die Startup-Szene und berichten so fundiert über die junge digitale Wirtschaft wie kein anderes Medium in Deutschland. Falls dir etwas an unserer Arbeit nicht gefällt, freuen wir uns über dein Feedback.
×