Um Ihre organische Reichweite zu steigern, stellen Sie sicher, dass der Content, den Sie auf Facebook posten, einfach zu teilen ist. Laut einer Studie der Customer Insight and Advertising Groups der New York Times „sollten Marketingexperten sich darauf konzentrieren, Content bereitzustellen, der die Beziehungen der Konsumenten untereinander verbessert.“ Mit anderen Worten: erstellen Sie wertvolle und unterhaltsame Inhalte, die Ihre Follower gerne mit ihren eigenen Freunden und Followern teilen.
In sozialen Netzwerken werden Likes nicht nur zwischen Freunden ausgetauscht oder stehen für „Das gefällt mir!“, sondern können auch dazu benutzt werden, über Neuigkeiten zu einem Thema auf dem Laufenden zu bleiben. In diesem Fall stellt ein Like keine Bewertung dar. Insbesondere für werbetreibende Unternehmen und Prominente haben Likes eine wirtschaftliche Bedeutung:
Im Gegensatz zu vielen „Billig Anbietern“ erhalten Sie bei uns echte Likes von realen Facebook-Nutzern. Wir schlagen geeigneten Usern Ihre Seite zum Klick auf „Gefällt mir“ vor – jeder Like wird also manuell durch einen Nutzer auf Ihrer Facebook-Seite hinzugefügt. Dabei kann jederzeit nachvollzogen werden, welcher Like durch uns vermittelt wurde. Somit können wir einen nachhaltigen und organisch wirkenden Aufbau garantieren. Wir legen hohen Wert auf ganzheitliches Social Media Marketing.
Facebook-Gruppen sind das Online-Äquivalent Ihres Lieblingscafés: Sie sind ein Ort, an dem Menschen zusammenkommen und Informationen und Ideen mit gleichgesinnten Nutzern in einer Online-Community austauschen können. Mit mehr als einer Milliarde Menschen, die jeden Monat Facebook-Gruppen nutzen, ist das Publikum zu groß, um es einfach zu ignorieren.
When HubSpot looked into how often you should post on Facebook, quality far outweighed quantity. Pages with over 10,000 followers were the only ones who benefited from posting more frequently. Companies with less than 10,000 followers that posted more than 60 times a month received 60% fewer clicks per post than those who posted five times or fewer.
Wie bei einem Textbeitrag ist ein Foto-Post in erster Linie dazu gedacht, Aufmerksamkeit zu erzeugen oder zu Konversationen anzuregen, anstatt andere Geschäftsziele zu unterstützen. Und auf dieser Front haben Foto-Posts viel zu bieten. Eine Studie, die in der Zeitschrift Management Science veröffentlicht wurde, hat gezeigt, dass das Hinzufügen von Fotos zu Ihren Posts die Anzahl der Likes und Kommentare erheblich erhöht.
Für Deine optimale Sichtbarkeit als Affiliate im Web 2.0 ist es unabdingbar, sich neben einem suchmaschinenoptimierten Internet-Auftritt eine breite Facebook Community aufzubauen. Mit einem geringen Budgetaufwand kannst Du Dir hier zusätzlichen Traffic generieren, der in dieser Weise zielgruppenrelevant auf Deine Website oder die Deines Merchants gelangt. 31 Prozent allen Referral Traffic werden mittlerweile über Social Media erzeugt.
I was wondering if there is an affiliate network that connects relevant pages/groups to people looking to promote their product or site? Meaning if I have a sports related product, even team related lets say, I would want to get in touch with all page/group admins in order to give them affiliate commissions to post my product on their page/group. What would be the best way to go about this?
Schönes Tutorial! Zu den erhobenen Leads ein Frage: Weiß jemand eine Möglichkeit, wie man die erhobenen Leads in Facebook wieder löscht? Die Frage, die sich hier gerade stellt, ist nämlich, wie man im Rahmen der DSGVO damit umgehen soll, wenn erhobene Kundendaten auf Facebookservern liegen und der Kunde zum Beispiel die Löschung eines Datensatzes verlangt. Eine Löschfunktion habe ich bislang nicht finden können..
Generell sollte man es bei den Postings aber nicht mit externen Links zur Website übertreiben. Es sollte also auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen verschiedenen Posting-Arten geachtet werden, damit die Nutzer nicht ausschließlich auf die Website verwiesen werden sondern auch direkt auf Facebook mit der Seite interagieren. Facebook ist keine reine Werbeplattform für die Website, sondern nach wie vor hauptsächlich eine Kommunikationsplattform.
Remember: Not every Facebook post shows up in the News Feed. When Facebook decides what to include, the algorithm looks specifically at engagement rates — not your total number of fans. Over time, the lack of likes and comments on your posts (due to unengaged or fake fans) compared to the number of Page likes you have could prevent your content from being seen. The average user will likely also question your credibility with such a discrepancy.
On your smartphone, open up the Facebook app. Go to your Page and click on “Publish” as if you were going to write a new post, then select the “Live Video” option. Before you enter any information, go ahead and check the privacy settings. Under the description, you’ll see a choice to broadcast to the public, just your friends, or only yourself. If you’re testing out Facebook Live for the first time, we suggest using “only me” to ensure your live stream doesn’t show up on your News Feed.
Your page could operate very similarly to a group, although there is slightly less interaction with a page. Groups, by their very nature, encourage interaction. Pages are more to keep your audience updated and to keep them abreast of your latest content. Groups can sometimes feel a little overwhelming to manage, and pages are more straightforward. If you can continue to post useful content for your audience, then you’ll be able to get them equally engaged—ask questions, share videos, and, of course, link to your affiliate link posts or directly to certain products and services.
Hi Dominic! Facebook does indeed reject advertising for the vast majority of dating sites, so you're better off looking at other forms of paid advertising. However, to the best of my knowledge, all the info on this page related to getting engagement, interacting with fans, etc. is still completely accurate, so the training is still good for using Facebook to drive traffic naturally, at the very least. :-)
Frequency: Frequency is how often someone saw your ad. An ideal frequency should vary depending on the type of ad you ran. For example, you’d probably only want someone to see a promoted piece of content once. But it might take multiple views of a Page Like ad before someone takes an action. If any of your ads have a very high frequency but low performance, it may be time to retire the ad.
×