Frequency: Frequency is how often someone saw your ad. An ideal frequency should vary depending on the type of ad you ran. For example, you’d probably only want someone to see a promoted piece of content once. But it might take multiple views of a Page Like ad before someone takes an action. If any of your ads have a very high frequency but low performance, it may be time to retire the ad.

„Wir bieten unseren E-Mail-Abonnenten Zugang zu exklusiven Neuheiten sowie einen Blick hinter die Kulissen bei Stuart Weitzman. E-Mail-Marketing ist ein wertvolles Werkzeug, um unsere Geschichte visuell noch stärker zu verbreiten und Umsätze zu steigern. Im Vergleich zu anderen Akquiseaktivitäten konnte mit Lead Ads die Kosteneffizienz pro Lead auf in- und ausländischen Märkten gleichermaßen um 52 % erhöht werden.“ – Susan Duffy, Chief Marketing Officer, Stuart Weitzman


Businesses of all sizes and varying industries use lead ads to find new customers who are likely interested in their products or services. Lead ads allow you to collect information from potential customers. The information you can collect includes, but isn't limited to, names, email addresses, phone numbers, and more. In addition, you can ask people custom questions that you care about.
The most efficient way to create a Facebook 360 video is to use a 360-degree camera such as an ALLie or RICOH THETA. The THETA, for example, has two lens that together capture the 360-degree look. Since there’s no viewfinder, you’ll need to use the corresponding mobile app to set the shot and a tripod to keep the camera steady. The app then allows you to share directly to Facebook. 

To post on your Facebook Page, look for the white box below your cover photo that says “Write something …” and simply begin typing. When your update is ready to go (after a proofread, of course), hit “Share Now”. From this field, you can also add a photo or video, tag a product or location, run a poll, or schedule or backdate your post if you so choose.
Als Paradebeispiel kommt mir da myDealZ in den Sinn. Diese haben auf Facebook eine enorme Reichweite und verweisen die User bei tollen Angeboten immer wieder auf das eigene Portal – und von dort aus ggf. weiter auf die Seite des Merchant. Sie differenzieren dabei sogar noch nach Themen und haben für verschiedene Bereiche, z.B. Sport, Fashion oder Entertainment separate Facebook Communitys aufgebaut. Damit steigt die Relevanz der Informationen auf diesen themenspezifischen Facebook-Seiten für die entsprechenden Nutzer, was auch den Erfolg der Maßnahmen steigert.
Als Paradebeispiel kommt mir da myDealZ in den Sinn. Diese haben auf Facebook eine enorme Reichweite und verweisen die User bei tollen Angeboten immer wieder auf das eigene Portal – und von dort aus ggf. weiter auf die Seite des Merchant. Sie differenzieren dabei sogar noch nach Themen und haben für verschiedene Bereiche, z.B. Sport, Fashion oder Entertainment separate Facebook Communitys aufgebaut. Damit steigt die Relevanz der Informationen auf diesen themenspezifischen Facebook-Seiten für die entsprechenden Nutzer, was auch den Erfolg der Maßnahmen steigert.
×